Login für Mitglieder

transparenz

Die Heilwesennetzwerk-Genossenschaft sensibilisiert Gesundheitsbranche für Folgen der jüngsten EZB-Beschlüsse:

  • Negativzinsen können auch auf Banken durchschlagen
  • Das Heilwesennetzwerk rät dazu, Gegenmaßnahmen zu prüfen

Meerbusch, 17. September 2019. In der Sitzung des EZB-Rates vom vergangenen Donnerstag hat die Europäische Zentralbank erwartungsgemäß Maßnahmen beschlossen, die zu einem weiteren Zinsrückgang führen dürften. Aus den Negativzinsen erwachsen für institutionelle wie auch gewerbliche Kunden manche Nachteile -  aber auch Chancen. Finanziell am stärksten betroffen sind vor allem Krankenhäuser und medizinische Versorgungszentren.

Unter die EZB-Maßnahmen fällt eine Vielzahl von Finanzprodukten:

  • neben klassischen Geldanlagen auch die Liquiditätspuffer, die viele Institutionelle zur Sicherstellung der jederzeitigen Zahlungsbereitschaft auf Bankkonten vorhalten, bei denen in zunehmendem Maße Strafzinsforderungen (Verwahrentgelte) seitens der Banken drohen,
  • Kredite und Schuldscheindarlehen bei denen eine Weitergabe von Negativzinsen trotz fehlender vertraglicher Regelungen von den Banken meist nicht zugestanden werden, was faktisch zu Margenerhöhungen führt,
    Derivate, bei denen Negativzinsen teilweise zu überraschenden Auswirkungen wie beispielsweise einer Zahlungsumkehr führen, also der vertragliche Zahlungsempfänger zum Zahlungspflichtigen wird.
  • Die Heilwesennetzwerk-Genossenschaft koordiniert über ihre Mitglieder die notwendige mathematische und juristische Kompetenz, um Kliniken und ihre Organe vor ungerecht-fertigten Ansprüchen zu schützen.

Jan Hartlieb, Geschäftsführer des HWNW-Genossenschaftsmitglieds SAM Sachsen Asset Management GmbH, sagt: „Die Probleme mit Negativzinsen nehmen stetig zu. Wer bisher hoffte, dass diese Anomalie kurzfristig wieder verschwindet, wird nun eines Besseren belehrt. Für viele der damit verbundenen Probleme sollte die Geschäftsleitung der Kliniken jetzt die verschiedenen Möglichkeiten an Gegenmaßnahmen prüfen lassen.

Lutz Tiedemann, Partner der Rechtsanwaltsgesellschaft Groenewold, Tiedemann Griffel, ebenfalls HWNW-Genossenschaftsmitglied ergänzt: „Falls wirtschaftliche Lösungsansätze nicht ausreichen, bestehen zudem gute juristische Argumente gegen unbotmäßige, mit Negativzinsen begründete Gebührenerhebungen durch die Kreditinstitute.“

Über die Heilwesennetzwerk RM eG
Als Genossenschaft ist das Heilwesennetzwerk die Interessenvertretung für Krankenhäuser, MVZ und Pflegeeinrichtungen sowie Heilberufe, Hebammen, Apotheken und den Sanitätsfachhandel. Zweck der Genossenschaft ist, die Mitglieder bei ihrer Tätigkeit zu einer Verbesserung der Wirtschaftlichkeit zu verhelfen. Dazu bieten die Netzwerkpartner zahlreiche ausgewählte Dienstleistungen und Produkte an, die im Markt sonst nur schwer zugänglich sind, um so vor allem Synergieeffekte zu nutzen.

Aufsichtsratsvorsitzender ist Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski von der Humboldt-Universität zu Berlin. Vorstandsvorsitzender des genossenschaftlichen Netzwerkes ist Dipl.-Betriebswirt Horst Peter Schmitz, ehemals Geschäftsführer und Generalbevollmächtigter von national und international führenden Maklerhäusern. Weitere Vorstandsmitglieder sind der Orthopädie-Praxisbetreiber Markus Schneppenheim sowie der Systemberater Franz Hübsch. Ein Beirat aus unabhängigen Experten der Wissenschaft, der Medizin, der IT-Technik, der Unternehmensberatung und der Finanzdienstleistung unterstützt die Genossenschaft bei ihrer Tätigkeit.


Pressekontakt:
Harro von Lieres
Von Lieres und Wilkau
Public Imaging Consulting
T: ++49 (0) 651 / 14 555 85-0
E: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Hier als Download in PDF

Pressemitteilungen Übersicht

  • Die Heilwesennetzwerk-Genossenschaft sensibilisiert Gesundheitsbranche für Folgen der jüngsten EZB-Beschlüsse: Negativzinsen können auch auf Banken durchschlagen Das Heilwesennetzwerk rät dazu, Gegenmaßnahmen zu prüfen Meerbusch, 17. September 2019. In der Sitzung des EZB-Rates vom vergangenen Donnerstag hat die Europäische Zentralbank erwartungsgemäß Maßnahmen…

  • Defino zertifiziert Heilwesenberater Heilwesennetzwerk und Defino Institut vereinbaren Ausbildungs-Kooperation zur Finanzberatung nach DIN Standards Bekenntnis der Heilwesen-Genossenschaft zu hohem Qualitätsanspruch Heidelberg/Meerbusch, 22. März 2018. Das genossenschaftlich organisierte Heilwesennetzwerk RM eG, Meerbusch und die Heidelberger Defino Institut für Finanznorm GmbH haben eine Vereinbarung zur…

  • Deutsches Privat Institut GenerationenBeratung bietet Fortbildung zum Pflege-lotsen an – Nachfrage durch Unternehmen steigt Bad König, 19. April 2017 – Das „Deutsches Privat Institut GenerationenBeratung“ bietet im Mai und September 2017 die Weiterbildung zum „Betrieblichen Pflegelotsen“ an.Die Zahl der Pflegebedürftigen,…

  • IAP tritt dem Heilwesennetzwerk bei HWNW erhält durch Beitritt bundesweites Versicherungsspezialistennetzwerk Produktbandbreite der IAP-Makler nimmt deutlich zu Meerbusch, 25. Oktober 2016. Ab sofort werden die Mitglieder der Anfang 2015 gegründeten Interessenvereinigung ihre berufs- und ständespezifische Dienstleistungen für Apotheken, Arzt- und…

  • Pilot-Lehrgang der IHK-Weiterbildung „Berater/in Heilwesen“ erfolgreich abgeschlossen Zweiter Lehrgang startet am 28. Juni 2016, nur noch wenige freie Plätz Dritte Auflage folgt im Herbst Meerbusch, 09. Juni 2016. Die ersten Absolventen des neugeschaffenen IHK-Lehrgangs „Berater/in Heilwesen“ haben ihr Zertifikat in…

  • Heilwesennetzwerk initiiert neue IHK- Weiterbildung für Gesundheitsbranche Bislang große Defizite bei der Beratung von Gesundheitseinrichtungen für eine bessere Wirtschaftlichkeit Große Nachfrage: Erster Lehrgang schon in der Vorbereitungsphase ausgebucht Meerbusch, 31. März 2016. Das Heilwesennetzwerk RM eG (HWNW) hat mit der…

  • Der Honorarberater Zeitschrift für unabhängige Finanzberater Ausgabe November 2015 Inhalte Neues Fundament für Baukreditberatung Wohnimmobilien ohne Glanz Sturm im Wasserglas? Versicherungsberatung gegen Rezept Netfonds: Honorarberatung als Alternative Nachhaltigkeitskriterien sind individuell ETF-Investitionen abwägen Unternehmen sind treue bAV-Kunden Mythos für Ängstliche und…

  • Heilwesennetzwerk erweitert Vorstand und Beirat Michael Jeinsen ist neuer Vorstand für Marketing und Ausbildung Prof. Dr. med. Hermann Werner Eichstädt neu im achtköpfigen Beirat Meerbusch, 19. August 2015. Der Versicherungsmakler und frühere Pressesprecher und Leiter Verkaufsförderung bei Axa-Leben Michael Jeinsen…

  • Experten News Report 08/2015 Themen des Tages Wie man Apotheken versichert Bei den zu erwartenden Nebenwirkungen hilft nur dieses Buch (29.06.2015) • Akademische Heilberufe unterliegen ganz eigenen berufsspezifischen Bedingungen und Risiken. Daher ist eine Absicherung mittels Versicherungen von der Stange…

  • Heilwesennetzwerk bietet Kliniken enorme Einsparungen bei Versicherungsprämien Maßnahmenbündel für mehr Wettbewerb um die Klinik als Kunden HWNW-Genossenschaft ohne finanzielle Eigeninteressen Meerbusch, 30. September 2014. Die deutschen Kliniken stehen unter existentiellem Kostendruck. Nach Auffassung der Genossenschaft Heilwesennetzwerk RM eG können Kliniken…

  • Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski ist neuer Beiratsvorsitzender im Heilwesennetzwerk Der Rechtswissenschaftler Schwintowski steht mit seiner Expertise im Heilwesen für Qualitätsverbesserungen und Nachhaltigkeit. Meerbusch, 10. September 2014. Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski ist ab sofort neuer Vorsitzender des Beirates in der Heilwesennetzwerk…

  • Heilwesennetzwerk erweitert Vorstand Stefan Beckmann als neues Vorstandsmitglied berufen Weitere Vorstandserweiterungen in Vorbereitung Meerbusch, 01. Juli 2014. Der Aufsichtsrat der Heilwesennetzwerk RM eG hat Herrn Stefan Beckmann, Hamburg als weiteres Vorstandsmitglied berufen. "Mit Stefan Beckmann haben wir einen exzellenten Versicherungsfachmann…

  • Genossenschaft spannt Schutzschirm für Hebammen Haftpflichtexperten erarbeiten mit Hebammen zukunftssicherndes Konzept Abstimmung mit Politik, Versicherern und interessierten Verbänden Transparenz der Datenlage zu bisherigen Schäden angemahnt Meerbusch, 17. Juni 2014. Die derzeitige für die gesamte Geburtshilfe dramatische Situation extrem hoher Versicherungskosten…

  • Neue Genossenschaft will Haftpflicht-Oligopol im Heilwesen knacken Qualitätsmanagement als Erfolgsschlüssel für Kosteneinsparungen Transparenz bei Kosten und Schadenquoten angemahnt Meerbusch, 06. Mai 2014. Die neu gegründete Genossenschaft Heilwesennetzwerk RM eG (HWNW) will die bestehenden Marktstrukturen im Bereich der Haftpflichtversicherungen für Heilberufe…

Pressekontakt

Schmitz200x200

Horst Peter Schmitz
Tel. 02150 - 20 70 28
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Lieres Wilkau200x200

Harro von Lieres und Wilkau
Tel. 0651 / 1455585-0
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Go to top